Ausstellung, Norrkvarn Arbeitsstation, Kalkschuppen

Norrkvarn, Motala

In Norrkvarn erzählt eine permanente Ausstellung über die Arbeitsstation Norrkvarn, VB9. Entdecken Sie alte mechanische Hilfsmittel, sehen Sie, wie 300 Soldaten in einer grossen Baracke wohnten und erleben Sie die frühen Ideen über den Göta Kanal.

Die Arbeitstation in Norrkvarn

Die Arbeitsstation in Norrqvarn und deren Umgebung haben in der Kanalgeschichte eine wichtige Rolle gespielt. Etwa 300 Soldaten und Offiziere wohnten und arbeiteten hier. Diese hatten die Verantwortung ab der Kirche von Lyrestad, 2 km nordwestlich von Norrkvarn, bis zur Schleuse in Godhögen, 3,5 km südlich von Norrkvarn. Die Arbeitsstation war zwischen 1810 und 1824 in Betrieb.

Besuchen Sie das Dorf Lyrestad!

Die im Jahr 1824 abgerissene Wohnbaracke, in welcher 300 Soldaten gewohnt hatten, kann noch heute in Lyrestad betrachtet werden. Das dortige Hafenmagazin ist nämlich mit dem Abbruchholz erbaut worden. Nebst der Wohnbaracke gab es auch ein Küchenhaus, ein Schwarzpulverlager, ein Materiallager, Schmieden und Ställe.

Der Kulturpfad

Während einem Spaziergang auf dem ca. 500 m langen Kulturpfad, mit Start und Ende neben der Schleuse, können Sie die spannende Geschichte des Platzes erleben.

Kontaktinformation

Norrkvarns slussområde
Norrkvarn
Telefon: +46-141202050

E-mail: info@gotakanal.se

Öffnungszeiten

Geöffnet während der Hauptsaison des Göta Kanals, täglich 9-18 Uhr.

Preisinformation

Die Ausstellung kann kostenlos besucht werden.

 

Information

Preise

Die Ausstellung kann kostenlos besucht werden.

 

Öffnungszeiten

Geöffnet während der Hauptsaison des Göta Kanals, täglich 9-18 Uhr.