Brådtom Schleuse

Motala, Norrköping

Taufname: Stockholm.
Baujahr: 1826
Technische Fakten: Die Schleuse hat eine Fallhöhe von 2,3 m. Unmittelbar oberhalb gibt es ein Ablaufschütz, durch das man das Wasser auf der Strecke Norsholm-Brådtom auslaufen lassen kann.

Schleusengeschichte
Am 13. November 1904 fuhr der Dampfer Mars mit einer so hohen Geschwindigkeit durch die Schleuse Brådtom, dass die unteren Schleusentore zersplitterten. Auch die oberen Schleusentore wurden zerstört, und das Wasser strömte durch die Schleuse. Der ganze Kanalverkehr kam für den Rest der Saison zum Erliegen. Nach Aussage des Kapitäns an Bord der Mars wurde dieses Unglück durch einen defekten Telegrafenapparat verursacht.

Kontaktinformation

AB Göta kanalbolag
Box 3
59121 Motala
Telefon: +46-141202050

E-mail: info@gotakanal.se
Homepage: http://www.gotakanal.se

{{favourites.count()}}