Motala Pontonbrücke

Motala

Baujahr: In den dreißiger Jahren.

Technische Fakten: Sie ist eine Schwimm- oder Pontonbrücke mit manueller Bedienung. Die Fahrbahn besteht aus Holz, und sie ist nur für Fußgänger und Radfahrer zugelassen.

Brückengeschichte

Früher gab es eine Zugfähre über den Kanal bei Motala verkstad. Um auf die andere Seite zu kommen, mussten die Fährenpassagiere drei Öre bezahlen. In den dreißiger Jahren wurde die Fähre durch eine Brücke ersetzt, die den Namen Treöresbron (Treöresbrücke) erhielt.